Ultra HD Fernseher mit Android

Vor noch einem Jahr war echt gar kein Thema – das Betriebssystem des TV-Geräts. Doch inzwischen hat sich das geändert. Philips ist der erste Hersteller, der Android auf seinen Ultra HD TVs einsetzt. Doch auch die andere Hersteller bewerben ihre neuen Betriebssysteme. Tizen von Samsung wurde vor kurzem vorgestellt und LG hat sich das Web-OS von Blackberry gekrallt – und auch Panasonic zieht mit Opera OS nach.

In diversen Testberichten zeigt sich, dass Android TV wirklich sehr gute Neuerungen mit sich bringt. Es können wirklich sehr viele verschiedene Apps auf dem TV installiert werden. Darunter auch beispielsweise der beliebte Media-Player Kodi der eigentlich so gut wie jedes Videoformat abspielt. Aber auch Internet-Radios oder Spiele sind im Angebot. Die Inhalte wurde auf den TV angepasst. Das ist auch gut so – sonst würde man von der Fülle erschlagen werden.

Die Bedienung ist super einfach und gut durchdacht. Kein Vergleich zu den Anfängen anderer Betriebssysteme auf dem TV – und das ist auch gut so und wichtig. Es bleibt ab zuwarten, ob auch andere Hersteller auf Android TV wechseln. Warum auch nicht? Android ist Marktführer unter den Tablets und Smartphones – sehr viele Nutzer kennen es schon und wären sicherlich auch nicht dagegen dieses System auf ihrem heimischen Fernseher zu haben.

Doch auch bei Ultra HD Monitoren tut sich einiges – bisher zwar noch nicht auf der Betriebssystem-Front sondern eher an der Ausstattung. Immer mehr UHD Gaming Monitore kommen auf den Markt. Warum auch nicht? Die 4K Grafikkarten werden immer stärker und somit wollen auch die Gamer in den Genuss der 4K Auflösung kommen. Noch besser wird es allerdings, wenn man seinen neusten Lieblingstitel auf dem großen 65 Zoll UHD TV zockt.

Insgesamt mach Android TV wirklich einen guten Eindruck – ein sehr gutes OS, das vor allem Philips hilft sich besser im Markt zu positionieren und vielleicht auch dafür sorgt, dass mehr Philips TV-Geräte verkauft werden.